5 Thesen der Automatisierung

  • System-Administratoren werden in Zukunft IT-Roboter programmieren
  • Handarbeit wird durch die „elektronische Fertigungsstraße“ ersetzt
  • Es gibt keine Aufgaben, die zum Automatisieren „zu klein“ sind
  • „Konzern“-IT auch für kleine Unternehmen
  • Der (virtuelle) Server wird zur Massenware

These 1: IT-Roboter
Die manuelle Fertigung wird auch in IT-Projekten in Zukunft immer mehr durch Roboter ersetzt. Die Tätigkeit des System-Administrators verlagert sich dabei von der manuellen Installation von Komponenten hin zur Erstellung von Bauplänen, die dann durch Roboter umgesetzt werden.

Beispiele von Automatisierungstools sind:

– Ansible
– Puppet
– Chef

These 2: Elektronische Fertigungsstraße
In der elektronischen Fertigungsstraße werden verschiedene Softwarekomponenten nacheinander durch IT-Roboter zu einem System assembliert. Beispiele für Endprodukte sind virtuelle Maschinen, Netzwerke, Router und Firewalls. Dadurch, dass monotone manuelle Arbeit von Robotern übernommen wird, kann der Systemadministrator nun Zeit, die bislang für Infrastrukturbetrieb aufgewendet werden musste, nun für Innovation nutzen.

These 3: Keine Aufgabe zu klein
Automatisierung lohnt sich sehr schnell. Aus unserer Erfahrung ergibt sich, dass die Erstellung von Bauplänen (Skripten) nur unwesentlich länger dauert, als die Komponenten per Hand zu installieren. Die Folge ist, dass der Break-Even bereits bei der zweiten Verwendung einer Komponente erreicht wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Komponenten einfach in mehreren Projekten wiederverwendet werden können und bereits erfolgreich getestete Komponenten mit wenig Aufwand reproduziert werden können.

These 4: Konzern-IT auch für kleine Unternehmen
Eine Folge der Automatisierung ist, dass auch für kleine Unternehmen viele Dienste mit hoher Qualität bereitgestellt werden können. Das heißt, die IT wird vom individuell gefertigten Produkt zur Massenware und Dienste, die bislang nur in großen Konzernumgebungen realisiert werden konnten, nun auch in kleinen Umgebungen verfügbar sind. Das heißt, Services mit hoher Qualität können nun auch für kleine Unternehmen realisiert werden.

These 5: Server wird Massenware
Automatisierung bedeutet, dass ein hoher Grad der Wiederverwendbarkeit für Softwarekomponenten erreicht werden kann. Die Fertigungskosten sind dabei sehr niedrig, weil der Software-Roboter wiederholbare Tätigkeiten mit geringem intellektuellen Anspruch durchführt. Die Zeit für das Setup von Komponenten sinkt damit gegen Null.

Share your thoughts